S1 Elektrische Zahnbürste

Die Verpackung der Zahnbürste ist meiner Meinung nach einwandfrei. Zahnbürsten deutscher Hersteller sind auch nicht anders verpackt. Alles ist übersichtlich und sauber in Folie eingeschweißt. Die Zahnbürste war sogar schon zu einem Teil geladen.

Erster Eindruck

Die Zahnbürste fühlt sich erstaunlich gut verarbeitet an. Ich hatte eigentlich, bei diesem Preis, damit gerechnet, dass sich die Zahnbürste etwas billig anfühlt. Das ist jedoch gar nicht der Fall. Das Handstück hat ein angenehmes Gewicht und fühlt sich äußerst wertig an. Die Aufsatzbürsten rasten schön mit einem klick ein und halten gut auf dem Handstück. Da kann man echt nicht meckern! Die Ladestation finde ich auch ganz gelungen. Wobei man bemängeln könnte, dass keine Aufbewahrungsmöglichkeit für Aufsteckbürsten vorhanden ist. Dafür ist sie schön klein und nimmt nicht viel Platz weg. Das Kabel zum Aufladen ist fix an der Ladestation befestigt. Mir wäre es lieber wenn das abnehmbar wäre, aber dadurch würde wahrscheinlich leichter Wasser in die Station kommen.

Bedienung

Die Zahnbürste hat drei unterschiedliche Reinigungsprogramme. Whiten, Sensitive und Massage. Bis jetzt habe ich die Programme Whiten und Sensitive ausprobiert. Wobei ich sagen muss, dass man den Unterschied zwischen Whiten und Sensitiv echt spüren kann. Die Bedienung ist eigentlich selbsterklärend. Ich habe die Anleitung nicht benötigt. Es gibt genau einen Knopf mit dem man die Zahnbürste einschaltet und auch durch die Programme springen kann. Einfacher gehts eigentlich nicht. Aufgeladen wird die Zahnbürste via USB Ladegerät, welches nicht im Lieferumfang ist. Halte ich für kein Problem (wenn man es weiß). Die meisten von uns haben sicher einige USB Ladegeräte zu Hause rumliegen.

Reinigung

Ich finde die Zahnbürste macht einen hervorragenden Job bei dem was sie machen soll. Die Zähne putzen. Die Vibration ist am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig weil es an manchen Stellen doch sehr kitzelt. 😉 Daran gewöhnt man sich aber nach der vierten oder fünften Verwendung. Die Intervalle von 4 mal 30 Sekunden sind definitiv spürbar unterteilt. (Alle 30 Sekunden stoppt die Zahnbürste kurz um zu signalisieren, dass man den Putzbereich im Mund wechseln soll) Nach den 4 Intervallen stoppt die Zahnbürste automatisch. Für mich sind die 2 Minuten immer etwas zu kurz, weshalb ich sie dann einfach nochmal einschalte. Aber anscheinend gewöhnt man sich daran und putzt nach einer Zeit die empfohlenen 2 Minuten. Bin gespannt.

Fazit

Ich habe die Zahnbürste zwar erst eine Woche im Einsatz bin aber bis jetzt sehr begeistert davon. Natürlich werde ich diese Rezension erweitern sollte sich meine Meinung ändern. Bis jetzt kann ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgeben.

©2020 TechWithMat Reviews / Geek Stuff /  Tech News.

Powered by Digitales Handwerk

Kontakt

Für alle Fragen und Anregungen.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?