JBL Tune500 Buttons

Versand und Verpackung

Die Köpfhörer sind schneller angekommen als bei der Bestellung angegeben. Mittlerweile bin ich ja von den sehr kurzen Lieferzeiten von Amazon verwöhnt. Beim JBL Tune500 wurde jedoch eine Lieferzeit von mehr als einer Woche angegeben. Umso glücklicher war ich dann als sie schon nach 5 Tagen bei mir waren. Die Verpackung von Amazon war wie gewohnt gut.
Der Kopfhörer selbst kommt in einer „normalen“ Verpackung. In diesem Preissegment darf man sich aber auch kein Apple-like packaging erwarten. Viel Plastik und rudimentäres Zubehör. Mehr braucht man aber auch nicht.

JBL Tune500 Verpackung
JBL Tune500 Verpackung Rückansicht

Erster Eindruck

Die JBL Tune500 sind im ersten Augenblick nicht wirklich hochwertig. Sie sind sehr leicht und fast vollkommen aus Plastik. Wenn man jedoch genauer hinsieht merkt man, dass an den kritischen Stellen durchaus mit Metall gearbeitet wird. Besonders bei den Gelenken der Ohrmuscheln. Die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt und sind gut erreichbar. Der Kopfhörer ist meiner Meinung nach sehr schön. Minimalistisch schon fast. Außer dem, auch in schwarz gehaltenem JBL Logo, ist er matt schwarz und schnörkellos. Wer also mit seinen Kopfhörern auffallen will sollte sich nach was anderem umsehen.

Benutzung und Klang

Die Verbindung mit dem Smartphone (iPhone 6s) funktioniert auf anhieb und ohne Probleme. Da kann man auch nicht mehr viel dazu sagen. Ist der Kopfhörer mal gekoppelt muss man in nur noch einschalten und er verbindet sich automatisch mit dem Telefon. Easy peasy.

Nun zum Klang. Ich hab mir natürlich kein Klangwunder erwartet, für den Preis. Ich war dann aber nicht schlecht überrascht als ich den Kopfhörer aufgesetzt hab. Er ist sehr laut. Auf voller Lautstärke kann man nur sehr kurze Zeit hören, wenn überhaupt. Der Klang ist meiner Meinung nach gut bis sehr gut. Ich konnte es auch nicht glauben aber ich hab in dann mit meinen, schon in die Jahre gekommenen, Technics RP-DJ1210 DJ Kopfhörern verglichen und war sehr überrascht. Die JBL sind um Welten besser. Es fehlt ihnen vielleicht manchmal ein wenig an Mitteltönen, aber bei gestreamter Musik aus dem Smartphone ist das wirklich nicht wichtig und man muss schon sehr genau hinhören. Ich bin begeistert vom Klang der kompakten Dinger.

Ein Mikrofon ist natürlich auch eingebaut. Somit kann man natürlich auch Telefonate annehmen und über die Kopfhörer telefonieren. Mein Gegenüber hat mich ohne Probleme verstanden. Man klingt natürlich immer etwas weiter weg, aber das liegt wie bei allen Headsets daran, dass das Mikrofon eben neben dem Ohr ist und nicht in der Nähe des Mundes.

Der Kopfhörer verfügt auch über eine Taste mit dem man den persönlichen Assistenten aufwecken kann. In meinem Fall Siri. Ja, funktioniert natürlich auch ohne Probleme.

JBL Tune500 in der Plastikverpackung
JBL Tune500 mit Ladekabel

Fazit

Ich bin begeistert. Für den Preis einen so guten Klang hinzubekommen ist schon eine Leistung. Das geringe Gewicht des Kopfhörers ist meiner Meinung auch ein großer Vorteil. Man spürt in nach einer Weile kaum noch am Kopf. Das einzige was man bemängeln könnte ist die „nicht Premium“ Verarbeitung. Punkteabzug gibts dafür aber keinen, da der Preis auch alles andere als Premium ist.

©2020 TechWithMat Reviews / Geek Stuff /  Tech News.

Powered by Digitales Handwerk

Kontakt

Für alle Fragen und Anregungen.

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?